Veranstaltungen

Das Hospiz- und Palliativnetzwerk München (HPN-M) möchte mit seinem Engagement auch den gesellschaftlichen Dialog über die Themen Sterben und Tod in der Landeshauptstadt anregen.

Alle Alters- und Lebensbereiche sind betroffen, wenn es um die Frage geht wie ein Sterben unter würdigen Bedingungen gelingen kann. Wer sich informieren möchte über Machbarkeit und Möglichkeiten guter Begleitung, über ethische und spirituelle Fragen philosophieren und debattieren möchte, ins Gespräch kommen möchte wie Trauer unser Leben verändert, erfahren will, warum es sinnvoll ist eine Patientenverfügung zu haben, sich interessiert ob Gespräche über den Tod auch in Schulen möglich sind, dem seien die vielfältigen Angebote der Mitglieder des HPN-M empfohlen.

Die Vorträge, Themenabende, Seminare, Inhouse-Schulungen richten sich sowohl an interessierte Bürger*innen als auch an Fachkräfte und Einrichtungen.

Informieren Sie sich auf den Webseiten unserer Mitglieder über aktuelle Veranstaltungen rund um das Thema Hospiz- und Palliativversorgung:

Christophorus Akademie für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit
www.christophorus-akademie.de

Christophorus Hospiz Institut für Bildung und Begegnung
www.chv-ibb.org

DaSein Hospizdienst
www.hospiz-da-sein.de/bildungsangebote

Hospizverein Ramersdorf/Perlach
www.hospiz-rp.de/bildungsangebote

Verwaiste Eltern und Geschwister München
www.ve-muenchen.de/veranstaltungen-trauerseminare

Veranstaltungen des Hospiz- und Palliativnetzwerks München:

1. Münchner Hospiz- und Palliativtag
09.10.2021
10.00 – 16.00 Uhr
Alter Rathaussaal, München

Nähere Informationen folgen.

Hospiz- und Palliativnetzwerk München - Werden Sie Teil des Netzwerkes
Werden Sie Teil des Netzwerkes

Es lohnt sich, Hospizkultur und Palliativkompetenz zu stärken.

Hospiz- und Palliativnetzwerk München - Netzwerk
Für Fachkräfte

Lernen Sie das Netzwerk kennen.

Hospiz- und Palliativnetzwerk München - Für Bürger*innen
Für Bürger*innen

Finden Sie Antworten auf Ihre Fragen und Unterstützung.

Die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland
Menü