Wenn schwer kranke Kinder und Jugendliche erwachsen werden – Die Herausforderungen der Transition in der Palliativversorgung

Veranstaltung

Transition bezeichnet den Übergang, z.B. auch den Übergang von einer Versorgungsform in eine andere. In der Kinderpalliativversorgung wirft die Betreuung von Jugendlichen, die älter werden, die Frage auf, wie lange und in welcher Form Kinder- und Erwachsenen-Teams begleiten (können).

Referentinnen:
Frau Prof. Dr. Monika Führer (Professorin für Kinderpalliativmedizin, Leitung Kinderpalliativzentrum LMU Klinikum, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, Palliativmedizin)
Frau Dr. phil. Birga Gatzweiler (Dipl.-Psychologin, Systemische Familientherapeutin, Trauerbegleitung, Traumabearbeitung, Kinderpalliativzentrum LMU Klinikum)

Moderation: Sepp Raischl, Christophorus Hospiz Verein

Termin: Dienstag, 14. Dezember 2021, 18.00 – 19.30 Uhr

ONLINE via ZOOM

Zoom-Meeting beitreten
https://us06web.zoom.us/j/81147516998?pwd=SE1Ea0ZLOGMycU1rZ3k0eDNLQTliQT09

Meeting-ID: 811 4751 6998
Kenncode: 985938

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

CME Punkte sind beantragt. Wenn Sie eine Meldung der Fortbildungspunkte an die Ärztekammer wünschen, senden Sie uns bitte an hpn.gsr@muenchen.de Ihren Vor- und Zunamen und Ihre EFN-Nr.

Vorheriger Beitrag
Assistierter Suizid in Münchner Pflegeheimen
Hospiz- und Palliativnetzwerk München - Werden Sie Teil des Netzwerkes
Werden Sie Teil des Netzwerkes

Es lohnt sich, Hospizkultur und Palliativkompetenz zu stärken.

Hospiz- und Palliativnetzwerk München - Für Bürger*innen
Für Bürger*innen

Finden Sie Antworten auf Ihre Fragen und Unterstützung.

Hospiz- und Palliativnetzwerk München - Netzwerk
Für Fachkräfte

Lernen Sie das Netzwerk kennen.

Die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland
Menü