Unterstützung

Wenn Sie als Betroffene*r oder An- und Zugehörige*r Rat und Unterstützung in Fragen der Hospiz- und Palliativversorgung benötigen, wenden Sie sich bitte zuerst an Ihre Haus- oder Fachärzt*innen oder die Zuständigen in Ihrer Einrichtung, Ihrem Pflegedienst oder in akuten Notfällen an den ärztlichen Notdienst.

Wenden Sie sich gerne und ohne Zögern bei betroffenen Erwachsenen auch an einen der ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienste in München.

Adressen Ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienste

Sollten Kinder oder Jugendliche betroffen sein, helfen Ihnen die speziell auf diese ausgerichteten Hospiz- und Palliativberatungsdienste weiter.

Adressen für Kinder und Jugendliche

Eine Übersicht über alle Unterstützungsangebote der Hospiz- und Palliativversorgung in München finden Sie hier.

Adressen

Die Kolleg*innen unterstützen und beraten Sie gerne!

Weitere Themen

Die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland

Das Hospiz- und Palliativnetzwerk bietet eine gute Möglichkeit, Erfahrung und Wissen zu teilen; eine enorme Bereicherung für die tägliche Arbeit mit unseren Patienten.

HPN-M Referenzen - Eva Dumberger, Pflegedienstleitung Hope e.V.

Eva Dumberger
Pflegedienstleitung Hope e.V.

Die Zusammenarbeit der verschiedenen Einrichtungen bietet viele Chancen für die Betroffenen – und das sind wir alle!

HPN-M Referenzen - Sepp Raischl, Theologe und Sozialarbeiter

Sepp Raischl
Vorstandsmitglied Christophorus Hospiz Verein e. V.

Halt suchen, Halt finden – ein starkes Netzwerk zur Unterstützung am Lebensende.

HPN-M Referenzen - E. Katharina Rizzi, Geschäftsführerin Hospizdienst DaSein e.V.

E. Katharina Rizzi
Geschäftsführerin Hospizdienst DaSein e. V.

„Ein Netz für alle Fälle“ – Gemeinschaft trägt.

HPN-M Referenzen - Dorothea Bergmann, Pfarrerin

Dorothea Bergmann
Fachstelle SPES
Hilfe im Alter gGmbH (Diakonie München und Oberbayern)

Menü